Mit der Taufe beginnt das christliche Leben, mit der Firmung ist die Entscheidung für ein christliches Leben selbstständig. In unserer Pfarrei werden jedes Jahr junge Erwachsene ab dem 17. Lebensjahr gefirmt. Der Ablauf ist wie folgt: Im Februar ein Infoabend, vom März bis Juni Firmgespräche, erst im August beginnt der eigentliche Firmkurs. Die jungen Erwachsenen, die den entsprechenden Jahrgang zur Firmung haben, werden Ende Januar angeschrieben und zum Infoabend eingeladen. Wer sich firmen lassen will, muss sich aktiv am Firmkurs beteiligen.

 

Firmkurs 2020/21

Infoabend

Kursdaten

Diakonische Freifächer

 

 

Rückblick Firmung 2020:

Die Firmung 2020 steht unter dem Motto „Unendliche Verbindung“

Am 24. Oktober finden zwei Firmfeier in der Kirche St. Paul in Rothrist statt. Der Firmspender ist Abt Christian Meyer vom Kloster Engelberg. Auf Grund der Corona-Situation dürfen, neben Firmling und Firmpate pro Familie nur acht Familienangehörige teilnehmen. Wer an diesem Wochenende gerne einen Gottesdienst in unserer Kirchgemeinde besuchen will, kann dies am Sonntag 9:30 Uhr in der Kirche Guthirt in Aarburg.

Es war ein besonderer Firmkurs. Die Firmlinge besuchten die Kursabende. Einige nutzen das Angebot „Klettern“, andere fuhren nach Rom. Dann kam im Frühjahr der Lockdown, der Firmkurs konnte nicht wie vorgesehen fortgesetzt werden. Das bedeutete, dass die Firmlinge auf dem elektronischen Weg mit Material und Online-Veranstaltungen beliefert wurden. Im Diakonischen Einsatz halfen einige Firmlinge in der Nachbarschaftshilfe. Die Firmung musste verschoben, ein neuer Firmspender musste gefunden werden.

Auf dem elektronischen Weg konnten sich die Firmlinge für ein Firm-Motto entscheiden. „Unendliche Verbindung“ ist nun ihr Motto. Gerade in schwierigen Zeiten ist diese Verbindung zu Gott bei den Menschen wieder gefragt. Ein Hauch dieses Mottos erfuhren die Kursteilnehmenden im Vertrauen haben zum Mitmenschen im Klettern, im miteinander Rom erforschen und vor allem in der Nachbarschaftshilfe.    

Gott sagt: Niemals werde ich dir meine Hilfe entziehen, nie dich im Stich lassen. (Josua 1, 5b)

Diese unendliche Verbindung mit Gott soll diesen jungen Menschen als gefirmte immer bewusst sein.